Aktuelles

20.03.2017

129 Ziele für Stadt und Strand

129 Ziele, 35 Länder und 28 Airlines: Ab dem 26. März gilt der neue Sommerflugplan des Köln Bonn Airport – und für jeden ist etwas dabei. Fluggäste mit Fernweh fliegen mit Eurowings auf der Lowcost-Langstrecke in die Karibik, die USA, nach Asien oder Afrika. Für Europa-Reisende haben die Airlines klassische Urlaubsziele in Griechenland, auf den Kanaren, den Balearen, auf dem spanischen Festland oder in Italien im Angebot. Städtetouristen können sich über zusätzliche Frequenzen in europäische Metropolen wie Berlin, München, London, Wien und Zürich freuen. Dazu kommen insgesamt 15 neue Ziele, die in diesem Jahr Teil des Köln/Bonner Sommerflugplans sind. 

„Wir freuen uns, mit unserem Sommerflugplan ein attraktives Angebot für Reisende mit unterschiedlichsten Wünschen präsentieren zu können“, sagt Flughafenchef Michael Garvens. „Fernreisende fliegen ab Köln/Bonn in die weite Welt. Wer in der Nähe bleiben will, findet ebenfalls interessante Ziele. So geht es mit der Eurowings zum Beispiel neuerdings nonstop nach Sylt.“   

28 Mal wöchentlich hebt die Eurowings in diesem Sommer zu insgesamt 13 Fernzielen ab. Neu hinzu kommen Las Vegas, Orlando, Seattle (USA) und Windhoek (Namibia), außerdem Montego Bay (Jamaika) und Havanna (Kuba) – diese beiden Ziele übernimmt Eurowings aus dem Winterflugplan. Die Frequenzen nach Mauritius und in die Karibik werden aufgestockt. Auf der Kurz- und Mittelstrecke nimmt die Lufthansa-Tochter 4 neue Ziele in den Flugplan auf: Sylt/Westerland, Tel Aviv in Israel sowie Karpathos und Zakynthos in Griechenland. Häufiger als im vergangenen Jahr fliegen die Eurowings-Jets außerdem auch nach Berlin, London-Stansted, Wien und Zürich.  

Mit der Ryanair geht es wie schon im vergangenen Sommer zu Urlaubsklassikern wie Italien, Portugal, den Kanaren, den Balearen und dem spanischen Festland. Der irische Lowcost-Carrier startet im Sommer von Köln/Bonn aus zu 21 Zielen.

Die ungarische Lowcost-Airline Wizz Air fliegt diesen Sommer neu nach Craiova (Rumänien) und Tuzla (Bosnien und Herzegowina). 

Fünf neue Airlines kann der Köln Bonn Airport in diesem Sommer begrüßen. So nimmt TAP Portugal die Strecke von Köln/Bonn nach Lissabon auf. Durch die praktischen Flugzeiten – täglich morgens und abends am Tagesrand – können Fluggäste von Lissabon aus mit der TAP unkompliziert zu zahlreichen Zielen in Südamerika weiterreisen. Mit Flybe/Stobart Air geht es nach London-Southend. Ellinair fliegt nach Thessaloniki, von wo aus sich die Weiterreise auf die griechischen Inseln anbietet. Dazu kommen People’s Viennaline (Friedrichshafen, Altenrhein) und die Charter-Fluggesellschaft SundAir (Kos).

zurück zur Übersicht