Köln Bonn Airport


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation



Übergreifender Servicebereich des Internetauftritts

Aktuelles

Neuer Betreiber für Gastronomie-Flächen

25.03.2024

Reisende und Flughafen-Gäste dürfen sich am Köln Bonn Airport auf viele neue Restaurants und Bars mit hoher Aufenthaltsqualität und innovativen Konzepten freuen. Die zur Schweizer Avolta-Gruppe gehörige Autogrill Deutschland GmbH eröffnet in diesem und im nächsten Jahr auf rund 3.800 Quadratmetern in den Terminals 1 und 2 insgesamt 17 neue Gastronomie-Einheiten. Sie hat dafür nach einem EU-weiten Ausschreibungsverfahren unter mehreren Bietern den Zuschlag erhalten. Der Vertrag mit einer 10-jährigen Laufzeit ist nun am Flughafen unterzeichnet worden. 

Erste Umbaumaßnahmen starten bereits im Sommer. Die Eröffnung einiger aktuell nicht vermieteter Flächen ist nach deren Umbau bereits ab Herbst 2024 geplant, nach und nach folgt die Eröffnung weiterer neuer Ladenlokale. Zum Jahresende werden die meisten Flächen an den neuen Betreiber übergeben worden sein. Das gastronomische Angebot wird durch die neue Vertragspartnerschaft zukünftig noch größer und vielfältiger für die zahlreichen Gäste am Flughafen.

„Die neue Partnerschaft mit Avolta ist ein Meilenstein und wird das Gesicht des Flughafens nachhaltig verändern“, sagt Thilo Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln Bonn GmbH anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Die vielseitigen Konzepte für insgesamt 17 gastronomische Flächen sind Teil eines völlig neuen Retail-Gastro-Aufenthaltskonzepts in den Terminals, mit einem unverwechselbaren regionalen Bezug zu unserem Standort. Wir sind stolz, im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens die Autogrill Deutschland GmbH unter dem Dach der global agierenden Avolta AG als neuen Partner des Flughafens gewonnen zu haben, deren innovative Pläne unsere Idee der zukünftigen Ausgestaltung unseres Flughafens bestmöglich widerspiegeln.”

Walter Seib, CEO Nord-, Zentral- und Osteuropa, Avolta sagt: "Dieser Ausschreibungsgewinn ist ein wichtiger Meilenstein, da wir eine neue langfristige Partnerschaft mit der Flughafen Köln/Bonn GmbH eingehen. Wir fühlen uns geehrt, den Zuschlag erhalten zu haben, und sind dankbar für die Möglichkeit, unsere Expertise in der Gastronomie am Köln Bonn Airport einzubringen. Ein herzliches Dankeschön geht auch an das Avolta-Team, das entscheidend dazu beigetragen hat, dass wir diesen bedeutenden Auftrag erhalten haben. Unser Ziel ist es, das Erlebnis der Reisenden am Köln Bonn Airport in den nächsten zehn Jahren zu verändern und die Reisenden glücklicher zu machen."

Zu Avolta:
Avolta AG, ist ein führender globaler Anbieter von Reiseerlebnissen. Mit dem Reisenden als strategischem Kernpunkt maximiert Avolta jeden Moment der Reise des Reisenden durch seine Kombination von Reiseeinzelhandel und Reisegastronomie, seine Leidenschaft für Innovation und seine exzellente Umsetzung. Avoltas gut diversifiziertes Geschäft ist in 73 Ländern und an mehr als 1.000 Standorten mit über 5.100 Verkaufsstellen in drei Segmenten - Duty Free, Food & Beverage und Convenience - und verschiedenen Kanälen, darunter Flughäfen, Autobahnen, Kreuzfahrtschiffe, Bahnhöfe, Grenzshops und Innenstädte, tätig.
 


Autogrill
Autogrill

v.l.n.r. Vertragsunterzeichnung am Köln Bonn Airport, Thilo Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen Köln Bonn GmbH, Silke Horemans, Prokuristin und Geschäftsbereichsleiterin Commercial Activities Flughafen ...


JPG 6 MB

Servicebereich des Internetauftritts

Skyline

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation