Köln Bonn Airport


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation



Übergreifender Servicebereich des Internetauftritts

SOFIA

SOFIA, das „fliegende Teleskop“, zu Gast in Köln/Bonn

Für eine Wissenschaftskampagne, die erstmals von deutschem Boden aus stattfindet, ist SOFIA, das fliegende Infrarot-Observatorium, für sechs Wochen zu Gast am Flughafen Köln/Bonn.

SOFIA („Stratospheric Observatory for Infrared Astronomy”) ist eine umgebaute Boeing 747SP mit einem 17 Tonnen schweren Teleskop an Bord. Regelmäßig heben damit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ab, um die Entstehung junger Sterne und Planetensysteme zu beobachten, die Milchstraße zu untersuchen und vieles mehr. SOFIA wird gemeinsam von der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betrieben.

Für die aktuelle Mission, die von Anfang Februar bis Mitte März 2021 stattfindet, sind vom Köln Bonn Airport aus circa zwanzig Flüge in einer Höhe von 11 bis 13 Kilometern über Westeuropa und dem Nordatlantik vorgesehen. Die Flüge finden nachts statt; der Abflug erfolgt am frühen Abend und die Rückkehr vor Sonnenaufgang.

 

Testen Sie ihr Ihr Wissen über SOFIA

SOFIA ist eine Boeing 747SP. „SP“ steht für „Special Performance“, eine verkürzte und leichtere Version der Boeing 747 mit höherer Reichweite und Flughöhe.

SOFIA ist in Palmdale, Kalifornien beheimatet.

Der Hauptspiegel des 17 Tonnen schweren Teleskops hat einen Durchmesser von 2,7 Meter.

Es wird eine Flughöhe von etwa 15 km benötigt, um Infrarot zu beobachten, da in der Stratosphäre nahezu kein Wasserdampf existiert.

Neulich entdeckte SOFIA auf der sonnenbeschienenen Seite des Mondes Wassermoleküle.



Foto: Köln Bonn Airport
Foto: Köln Bonn Airport

JPG 3 MB
Foto: Köln Bonn Airport
Foto: Köln Bonn Airport

JPG 3 MB
Foto: Köln Bonn Airport
Foto: Köln Bonn Airport

JPG 990 kB
Foto: Köln Bonn Airport
Foto: Köln Bonn Airport

JPG 1 MB
Foto: Köln Bonn Airport
Foto: Köln Bonn Airport

JPG 3 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 3 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 3 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 2 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 3 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 4 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 4 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 4 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 4 MB
Foto: Matthias Heinekamp
Foto: Matthias Heinekamp

JPG 3 MB
Foto: DLR
Foto: DLR

JPG 2 MB
Foto: DLR
Foto: DLR

JPG 452 kB
Foto: NASA
Foto: NASA

JPG 194 kB
Foto: NASA
Foto: NASA

JPG 377 kB
Foto: NASA
Foto: NASA

JPG 86 kB
Foto: NASA
Foto: NASA

JPG 13 MB

Ansprechpartner 

Alexander Weise
Leiter Unternehmenskommunikation/Pressesprecher
Köln Bonn Airport
Tel.: +49 (0)2203 40 3333
Mail:

Elisabeth Mittelbach
Gruppenleiterin Kommunikation
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Tel.: +49 (0)228 447-385 
Mail: 

Presse-Information: DLR-NASA-Kooperation - Von Köln aus zu den Sternen

Download (PDF 148 kB)

Servicebereich des Internetauftritts

Skyline

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation