Köln Bonn Airport


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation



Übergreifender Servicebereich des Internetauftritts

Pressemitteilungen

Startschuss für nachhaltige Flugkraftstoffe

25.06.2021

Neste bietet in Köln/Bonn Sustainable Aviation Fuel (SAF) an

Am Flughafen Köln/Bonn können Airlines jetzt auch nachhaltige Flugkraftstoffe tanken: Neste, der weltweit führende Anbieter von sogenanntem „Sustainable Aviation Fuel“ - kurz SAF -, bietet seinen nachhaltigen Flugkraftstoff Neste MY Sustainable Aviation  Fuel in Köln/Bonn an. Unterstützt wird das finnische Unternehmen dabei vom Flugzeugbetankungsdienst AFS.

Der Flughafen bietet damit als einer der ersten deutschen Airports für alle Fluglinien diesen Flugkraftstoff an. Da Köln/Bonn ein wichtiges Luftfrachtdrehkreuz in Deutschland ist, gibt die Verfügbarkeit von SAF auch weltweit tätigen Frachtunternehmen die Gelegenheit, ihre Emissionen zu reduzieren. Der erste Flug, der mit dem Treibstoff Neste MY SAF betrieben wurde, flog Anfang Juni aus Köln ab und wurde von ASL Airlines im Auftrag von Amazon durchgeführt.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Fluggesellschaften nachhaltige alternative Flugkraftstoffe zur Verfügung stellen können. Bereits heute nutzen wir am Köln Bonn Airport viele technische Innovationen – vom Einsatz von Solaranlagen und LED-Technik über innovative Gebäudetechnik bis hin zu alternativ angetriebenen Fahrzeugen und Geräten auf dem Vorfeld. Die Nutzung von Sustainable Aviation Fuel ist ein weiterer, wichtiger Schritt auf dem Weg zum langfristigen Ziel des CO2-neutralen Fliegens“, erklärt Johan Vanneste, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH.

„Trotz der herausfordernden Geschäftsumgebung zeigt die Luftfahrtbranche, insbesondere der Frachtsektor, zunehmend Interesse an der Investition in nachhaltigen Flugkraftstoff, um ihren Kunden Optionen für einen niedrigeren CO2-Ausstoß zu bieten“, so Jonathan Wood, Vice President Europe, Renewable Aviation bei Neste. „Wir freuen uns sehr, den Flughafen Köln/Bonn an Bord des wachsenden Netzwerks an Flughäfen mit einem SAF-Angebot willkommen zu heißen! Wir schauen positiv in die Zukunft und hoffen auf weitere Fortschritte bei der Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen in der Luftfahrt.“

Neste MY Sustainable Aviation Fuel

Nestes SAF wird aus nachhaltig bezogenen Rohmaterialien aus erneuerbaren Abfällen und Reststoffen hergestellt. In seiner unverdünnten Form und über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg kann dieser Kraftstoff bis zu 80 % an Treibhausgas-Emissionen im Vergleich zu fossilen Flugzeugtreibstoffen reduzieren*. Neste MY Sustainable Aviation Fuel bietet eine sofortige Lösung zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen im Flugverkehr. Es kann als Drop-in-Kraftstoff bei vorhandenen Flugzeugmotoren und innerhalb der bestehenden Infrastruktur des Flughafens verwendet werden – es fallen also keinerlei zusätzliche Ausgaben an. Vor der Verwendung wird Neste MY Sustainable Aviation Fuel mit fossilem Flugzeugtreibstoff gemischt und dann zertifiziert, um die ASTM-Spezifikationen für Treibstoffe zu erfüllen.

Die jährliche Produktionskapazität von Neste MY Sustainable Aviation Fuel beträgt momentan 100.000 Tonnen. Doch die Erweiterung der Raffinerie in Singapur ist in vollem Gange und in die Raffinerie in Rotterdam wurde zusätzlich investiert. Daher wird Neste bis zum Jahr 2023 eine Produktionskapazität von ca. 1,5 Millionen Tonnen SAF erreichen. Neste unternimmt gemeinsam mit seinen Partnern innerhalb der gesamten Lieferkette große Anstrengungen, um die Verfügbarkeit von SAF für die Luftfahrtbranche weltweit zu erhöhen. Der Kraftstoff ist bereits erhältlich, wird in den Märkten verwendet und gewerblichen Fluglinien, Geschäftsreisen-Kunden und in mehreren Flughäfen in Europa und Nordamerika sowie in Asien in Japan zur Verfügung gestellt.

*) Errechnet mit bewährten LCA-Methoden zur Ermittlung der Ökobilanz, u. a. EU RED und CORSIA.

Neste in Kürze
Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) erstellt Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Förderung der Kreislaufwirtschaft. Das Unternehmen verarbeitet Abfälle, Reststoffe und innovative Rohmaterialien in erneuerbare Kraftstoffe und nachhaltige Rohmaterialien für Kunststoffe und weitere Materialien. Neste ist der weltweit führende Hersteller von erneuerbaren Diesel- und nachhaltigen Flugkraftstoffen und entwickelt chemische Recyclinglösungen zur Reduzierung von Kunststoffabfall. Mit erneuerbaren und zirkulären Lösungen möchte Neste seine Kunden bei der Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen unterstützen. Bis zum Jahr 2030 hat sich das Unternehmen eine Entlastung der Umwelt um mindestens 20 Millionen Tonnen zum Ziel gesetzt. Als technologisch fortschrittliche Raffinerie von hochwertigen Ölprodukten strebt Neste bis zum Jahr 2035 eine CO2-neutrale Produktion an. Außerdem führt Neste erneuerbare und recycelte Rohmaterialien wie Kunststoffabfall als Rohmaterialien für die Raffinerie ein. Neste hat einen festen Platz in den Dow Jones Sustainability Indices und der Global-100-Liste der weltweit nachhaltigsten Unternehmen. Im Jahr 2020 verzeichnete Neste einen Umsatz von 11,8 Milliarden Euro, wobei 94% des vergleichbaren Betriebsgewinns des Unternehmens aus erneuerbaren Produkten stammten. Weiterlesen: neste.com

Über den Köln Bonn Airport

Der Köln Bonn Airport zählt zu den bedeutendsten Verkehrsflughäfen in Deutschland und ist der achtgrößte Frachtflughafen in Europa. Geografisch befindet er sich in einer der am dichtesten besiedelten und einer der größten Import- und Exportregionen Europas. Etwa 16 Millionen Menschen leben und arbeiten im Umkreis von 100 Kilometern um den Flughafen. Mit dem Passagierverkehr und der Luftfracht betreibt Köln/Bonn zwei nahezu gleich starke Geschäftssegmente. Der Airport ist das Zentrum von Mobilität und Logistik und für die Menschen und Unternehmen in Nordrhein-Westfalen von herausragender Bedeutung. Mehr Infos unter www.koeln-bonn-airport.de.

Kontakte:

Susanna Sieppi
Neste Corporation
Vice President, Communications
Tel. +358 50 458 5076
media@neste.com


Alexander Weise
Leiter Unternehmenskommunikation
Flughafen Köln/Bonn
+49 2203 40 3333
alexander.weise@cgn.de


Servicebereich des Internetauftritts

Skyline

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation