Gut begleitet
So reisen Sie barrierefrei

Barrierefrei reisen

Hilfe für Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Einschränkung bietet der kostenlose PRM-Service (people with reduced mobility). Das Deutsche Rote Kreuz begleitet diese Fluggäste im Auftrag des Flughafens bis zum Abflug oder holt sie bei Ankunft vom Flugzeug ab.

Bitte teilen Sie Ihrer Airline, Ihrem Reiseveranstalter oder Ihrem Reisebüro den Betreuungsbedarf bei der Flugbuchung mit, spätestens jedoch 48 Stunden vor Abflug (telefonisch oder per E-Mail).  Bei späterer Anmeldung kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Eine Buchung beim Flughafen ist nicht möglich. 

Für die Einschätzung des Grads der Einschränkung gibt es folgende internationale Einstufung: 

  • WCHR
    Der Fluggast kann kurze Wege gehen und Treppen steigen. Er wird bis zum Gate gebracht.  
  • WCHS
    Der Fluggast kann kurze Wege laufen, aber nicht Treppen steigen. Er wird bis zur Flugzeugtür und gegebenenfalls  bis zum Sitz gebracht. 
  • WCHC
    Der Fluggast kann nicht selbständig laufen und nicht Treppen steigen. Er wird bis zum Sitz gebracht oder bei der Ankunft dort abgeholt.
  • BLND
    Sehbehinderter oder blinder Fluggast.
  • DEAF
    Gehörloser oder hörgeschädigter Fluggast.
  • DPNA
    Fluggast mit geistiger Behinderung oder Lernschwierigkeiten

Bitte informieren Sie Ihre Airline, wenn Sie Mobilitätshilfen oder einen Assistenzhund mitnehmen möchten. 

Foto: Deutsches Rotes Kreuz

Deutsches Rotes Kreuz

Erste Hilfe, PRM Service

Wo gibt es Parkplätze für Menschen mit Beeinträchtigung?

Parkplätze für Menschen, die im Besitz eines blauen EU-Parkausweises sind, finden Sie:

Legen Sie den blauen EU-Parkausweis gut sichtbar aus. Die Anfahrt zu den barrierefreien Parkplätzen im Parkhaus 2 finden Sie nachfolgend als PDF zum Download.

Sie möchten eine Stunde oder weniger parken?

Mit einem blauen EU-Parkausweis oder einem Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen aG, H, B oder Bl können Sie eine Stunde kostenfrei im Parkhaus 2 oder in den Kurzparkzonen (P1 kurz  oder P1 A) parken.

Bitte gehen Sie nach der Einfahrt zum Kassenhaus in P2 (Ebene 4) oder zur Information in Terminal 1. Wenn Sie den Schwerbehinderten- und den Personalausweis vorlegen, erhalten Sie eine Stunde Rabatt. 
 

Sie parken länger als eine Stunde?

Wenn Sie länger als 1 Stunde parken, erhalten Sie ausschließlich in Parkhaus 2 50% Rabatt auf den aktuellen Parktarif. Legen Sie vor der Ausfahrt den Schwerbehinderten- sowie den Personalausweis am Kassenhaus in P2 (Ebene 4) vor.
 

In beiden Fällen gilt: 

  • Die Ausweisinhaber:in muss anwesend sein, da der Ausweis nicht übertragbar ist. 
  • Aus Revisionsgründen werden persönliche Daten benötigt und eine Kopie des Ausweises angefertigt.
  • Die Rabatte gelten nicht für Online-Tarife und Reservierungen.
  • Die Rabatte werden auf freiwilliger Basis gewährt. Ein Anspruch auf Gewährung der Rabatte besteht nicht. 

Im Parkhaus 2 gibt es Notruftasten, über die im Bedarfsfall Hilfe angefordert werden kann. Die Notruftasten sind gekennzeichnet. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Parkraumverwaltung:

Foto: Parkraumverwaltung

Parkraumverwaltung

Allgemeine Anfragen

Bitte planen Sie genügend Zeit ein, um am Flughafen anzukommen und einzuchecken.  

Begleitung ins Terminal
Wenn Sie im Parkhaus, auf der Terminalvorfahrt, am Taxistand oder im Fernbusbahnhof abgeholt werden möchten, melden Sie sich an einem Callpoint an den Terminaleingängen. Diese finden Sie hier: 

  • Terminal 1: Eingang Höhe Check-in 100 (außerhalb des Gebäudes)
  • Terminal 1: Eingang Höhe Check-in 200 (außerhalb des Gebäudes)
  • Terminal 1: Ebene 0 (an der Arztpraxis )
  • Parkhaus 2: Ebene 4 
  • Parkhaus 32/Fernbusbahnhof: Terminaleingang

(Online-)Check-in

Sagen Sie beim Check-in, dass Sie den Betreuungsservice gebucht haben. Das Check-in-Personal informiert das Deutsche Rote Kreuz und zeigt Ihnen den PRM-Service-Point. Dort werden Sie rund 50 Minuten vor Abflug abgeholt und durch die Sicherheitskontrolle zum Gate begleitet.

Auch wenn Sie online eingecheckt haben, melden Sie sich bitte beim Check-in Ihrer Airline (die Voranmeldung allein reicht nicht).  

Sicherheitskontrolle
Die PRM-Betreuer:innen begleiten Sie durch die Sicherheitskontrolle zum Gate. Bitte beachten Sie die Vorgaben fürs Handgepäck.  

Begleitperson
Es ist eine Begleitperson gestattet, die Sie in den Sicherheitsbereich bis zum Gate begleitet (bei kleinen Kindern beide Eltern). Melden Sie sich mit der Begleitperson beim Check-in Ihrer Airline. 

Eigener Rollstuhl 

  • Rollstühle und sonstige Hilfsmittel müssen angemeldet werden. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Airline über die Beförderungsbedingungen für den Transport Ihres Rollstuhls oder Elektrorollstuhls. In der Regel ist der Transport kostenlos.
  • Eingecheckte Rollstühle werden im Frachtraum transportiert. Sie werden dann mit einem Flughafenrollstuhl zum Flugzeug gebracht und bei der Ankunft mit einem Flughafenrollstuhl abgeholt. Ihren Rollstuhl erhalten Sie in der Gepäckausgabe.
  • Alternativ können Sie Ihren eigenen Rollstuhl bis zum Gate behalten und dort abgeben.  

Assistenzhund
Ihr Assistenzhund muss mit Flugbuchung angemeldet werden. Informationen zu den Service-Standards der PRM-Betreuung erhalten Sie untenstehend.

Suche
Gespeicherte Flüge
Sie haben noch keine Flüge hinterlegt.

Möchten Sie Push-Nachrichten über Änderungen Ihres Flugs erhalten? Dafür müssen Sie einmalig die Berechtigung erteilen.

Diese Funktion ist bei iOS-Geräten nur verfügbar, wenn Sie die Seite auf Ihrem Startscreen ablegen.